Fix: Windows Resource Protection konnte den Reparaturdienst nicht starten

Windows verfügt über verschiedene Mechanismen, um sich vor Malware und anderen Sicherheitsbedrohungen zu schützen.

Es ist ein bekanntes Geheimnis, dass die Registrierungswerte bei den meisten Cyberangriffen kompromittiert werden. Aus diesem Grund hat Microsoft so etwas genannt Windows-Ressourcenschutz, ein Tool, das Registrierungsschlüssel und -ordner abseits der kritischen Systemdateien schützt.

In Fällen, in denen der Windows-RessourcenschutzDatei fehlt oder ist beschädigt. Windows funktioniert nicht wie erwartet. Mit dem System File Checker können Sie nach Fehlern suchen und den Computer reparieren. Fehlt jedoch die WRP-Datei, kann auch das SFC-Tool nicht ausgeführt werden.

Warum zeigt mein PC an, dass Windows Resource Protection den Reparaturdienst nicht starten konnte?

Der Windows-Ressourcenschutz arbeitet zusammen mit einem Dienst namens Windows Modules Installer. Der Windows Module Installer hat vollständigen Zugriff auf das WRP.

In diesem Fall wird beim Versuch, die WRP-Ressourcen auszuführen, das Windows-Modul-Installationsprogramm deaktiviert und der Fehler "Windows-Ressourcenschutz konnte den Reparaturdienst nicht starten" angezeigt.

An dieser Stelle möchte ich auch erwähnen, dass der SFC-Dienst manchmal mehrmals oder im abgesicherten Modus ausgeführt werden muss.

Wie kann man den Fehler beheben, dass der Windows-Ressourcenschutz den Reparaturdienst nicht starten konnte?

Sie können den WRP-Fehler beheben, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Drücken Sie die Windows-Taste + R, um eine Run-Box zu öffnen. Geben Sie nun "services.msc" in das Feld ein und klicken Sie auf "OK".
  • Sobald das Fenster "Dienste" geöffnet ist, suchen Sie den "Windows Modules Installer" und doppelklicken Sie darauf.

Windows Modules Installer

  • Im nächsten Schritt wird das Eigenschaftenfenster geöffnet und hier müssen Sie "Allgemein" auswählen.
  • Gehen Sie zur Dropdown-Liste "Starttyp" und wählen Sie die Option "Manuell". Klicken Sie vor dem Beenden auf "Übernehmen" und "OK", um die Einstellungen zu speichern. Jetzt können Sie das Dienste-Fenster verlassen.
  • Nun muss man das CMD öffnen, indem man im Startmenü danach sucht. Klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie "Als Administrator ausführen". Wenn Sie von der Benutzerkontensteuerung dazu aufgefordert werden, klicken Sie auf "Ja".
  • Wenn das CMD-Fenster geöffnet ist, klicken Sie auf die unten aufgeführten Befehle und vergessen Sie nicht, nach jeder Zeile die Eingabetaste zu drücken.

sc config trustedinstaller start = demandnet TrustedInstaller starten

net TrustedInstaller starten

Versuchen Sie nun, die sfc auszuführen.exe unter Windows und alles sollte wie vorgesehen funktionieren. Alternativ können Sie auch Tools wie Reimage verwenden, mit denen die Windows-Dateibeschädigung mit einem Klick repariert wird.



Teile mit deinen Freunden